Abnehmen, Ikke-kategoriseret

Wie viele Kalorien stecken in einer Kugel Eis?

Frühling und Sommer ohne Eis ist wie Kino ohne Popcorn. Das geht zwar, aber macht weniger Spaß. Wie so oft, sind die leckersten Sachen nicht unbedingt die gesündesten, aber wenn Sie sich nicht jeden Tag einen großen Eisbecher gönnen, dürfen Sie ab und zu ohne schlechtes Gewissen der Lust nachgeben. Wir haben uns daher gefragt:
Wie viele Kalorien hat eine Kugel Eis überhaupt?,Eis ist ja nicht gleich Eis: Je nach Zusammensetzung und Grundzutaten unterscheiden sich die Kalorien im Eis natürlich – und das teilweise sehr stark. Milcheis ist dabei in der Regel gehaltvoller als Fruchteis und vor allem Fruchtsorbet.,Eine Übersicht:,Kalorientabelle: Übersicht über Kalorien im Eis,Natürlich kommt es immer darauf an, wie groß die Kugel ist – 50 g entsprechen eher einer kleineren Kugel Eis. Außerdem hat jeder Anbieter und Verkäufer seine eigenen Rezepte.,Milchspeiseeis,In diese Kategorie fallen
Eissorten, die sich Milcheis, Cremeeis, Sahneeis und Eiscreme nennen. Der Milchanteil variiert zwischen den Sorten, ebenso der Milchfettanteil. Meist haben diese Sorten aber recht viele Kalorien, vor allem, wenn sie besonders sahnig und cremig sind.,Eis mit Früchten,Sorbet, Fruchteis und Wassereis, aber auch Fruchteiscreme fallen unter diese Kategorie. Der Fruchtanteil variiert zum Teil erheblich, ebenso der Zuckeranteil. Der einzige Vertreter dieser Eissorten mit Milchbestandteilen ist die Fruchteiscreme. Genießer mit Laktoseintoleranz sollten also eher auf Sorbets und andere Sorten auf Wasserbasis zurückgreifen.,Viele Marken und Verkäufer verzichten bei Sorbets heute auf zusätzlichen Zucker. Das lässt die Kalorien schönerweise fallen. Schauen Sie am besten bei den Nährwerten nach und fragen ggf. den Anbieter.,Ein Trugschluss ist, dass Wassereis generell weniger Kalorien hat, da es ja auf Wasserbasis hergestellt wurde. Oft – gerade im Stieleis – ist aber besonders viel Zucker enthalten, der die Kalorienzahl nach oben treibt.,Einfach ist es, unterwegs mal eben zum Kiosk oder in den Supermarkt zu gehen und in die Eistruhe zu greifen. Einige Sorten sind in Deutschland dabei besonders beliebt, ob Wassereis oder cremiges Milcheis mit Schokoladenüberzug. Im industriell hergestellten Stieleis finden sich dabei gerne jede Menge Kalorien, nebst diverser Zutaten, die man so eher nicht erwarten würde. Ein Blick auf die Zutatenliste lohnt sich also. Milch, Sahne & Co werden Sie wohl manchmal vergeblich suchen, dafür oft Emulgatoren und Konservierungsstoffe sowie Aromen. “Eiscreme” darf zum Beispiel nur drauf stehen, wenn mindestens zehn Prozent Milchfett zu finden sind. Aber werfen wir ein Blick auf die Kalorien beliebter Eissorten, die es abgepackt zu kaufen gibt.,Wenn Sie
Kalorien sparen möchten, wählen Sie den Pappbecher, statt dem Waffelhörnchen. Damit sparen Sie immerhin gut 200 Kalorien. Ein weiterer Trick, um sich ohne schlechtes Gewissen zu erfrischen, ist Frozen Yoghurt – zumindest mit Einschränkungen. So mancher gefrorene Joghurt hat bedeutend weniger Fett und Zucker als normales Eis.,100 Gramm enthalten lediglich 50 Kalorien – jedenfalls, wenn auf fettarmen Joghurt zurückgegriffen wird. Gerade im Frozen-Yoghurt-Café können aber auch echte Kalorienbomben hinter der Trenderfrischung stecken. Mit frischen, pürierten Früchten ist Frozen Yoghurt mindestens genauso erfrischend, wie eine Kugel Eis. Aber wenn Sie als Topping stattdessen Kekskrümel & Co nehmen, schnellen die Kalorien nur so in die Höhe.,Auf Nummer sicher gehen können Sie bei Kalorien im Eis, wenn Sie Ihr Eis einfach selbst machen. Dann haben Sie die volle Kontrolle über die Zutaten. Wir haben zum Beispiel
fünf Rezepte für Eis am Stiel mit unter 100 Kalorien für Sie. Dazu benötigen Sie nicht einmal eine Eismaschine. Aber auch leckeres
Kugel-Eis lässt sich ohne Eismaschine selber machen. Oder probieren Sie es mal mit unserem
selbst gemachten Johannisbeer-Eis. Viele weitere Ideen haben wir außerdem in unserer Bildergalerie für Sie zusammengestellt:,Eis, Eis, Baby: Mehr tolle Eis-Rezepte auf einen Blick
finden Sie auf unserer Eis-Themenseite. Und auch für
weitere Kalorientabellen gibt’s eine Übersichtsseite bei uns.,

Bild der Frau Diät-Newsletter

Sie haben Lust auf leicht und lecker? Dann melden Sie sich jetzt zum Bild der Frau Diät-Rezepte-Newsletter an. Unsere besten Diät-Rezepte der Woche kommen dann per Mail und kostenlos zu Ihnen.

E-Mail*

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Jetzt anmelden Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder. Eine Abmeldung ist jederzeit über einen Link im Newsletter möglich.,

Frühling und Sommer ohne Eis ist wie Kino ohne Popcorn. Das geht zwar, aber macht weniger Spaß. Wie so oft, sind die leckersten Sachen nicht unbedingt die gesündesten, aber wenn Sie sich nicht jeden Tag einen großen Eisbecher gönnen, dürfen Sie ab und zu ohne schlechtes Gewissen der Lust nachgeben. Wir haben uns daher gefragt: Wie viele Kalorien hat eine Kugel Eis überhaupt?

Wieviele Kalorien stecken tatsächlich in einer Kugel Eis?

Eis ist ja nicht gleich Eis: Je nach Zusammensetzung und Grundzutaten unterscheiden sich die Kalorien im Eis natürlich – und das teilweise sehr stark. Milcheis ist dabei in der Regel gehaltvoller als Fruchteis und vor allem Fruchtsorbet.

Eine Übersicht:

Kalorientabelle: Übersicht über Kalorien im Eis

Bild der Frau Diät-Newsletter

Sie haben Lust auf leicht und lecker? Dann melden Sie sich jetzt zum Bild der Frau Diät-Rezepte-Newsletter an. Unsere besten Diät-Rezepte der Woche kommen dann per Mail und kostenlos zu Ihnen.

E-Mail*

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Jetzt anmelden Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder. Eine Abmeldung ist jederzeit über einen Link im Newsletter möglich.

Eissorte (Kugel a 50 g) Kalorien pro Kugel Kalorien pro 100 g
1 Kugel Zitronen-Eis 40 kcal 80 kcal
1 Kugel Erdbeer-Eis 52 kcal 104 kcal
1 Kugel Waldfrüchte-Eis 53 kcal 106 kcal
1 Kugel Joghurt-Eis 54 kcal 108 kcal
1 Kugel Himbeer-Eis 55 kcal 110 kcal
1 Kugel Vanille-Eis 75 kcal 150 kcal
1 Kugel Tiramisu-Eis 85 kcal 170 kcal
1 Kugel Schoko-Eis 86 kcal 172 kcal
1 Kugel Amarena-Eis 102 kcal 204 kcal
1 Kugel Cookie-Eis 120 kcal 240 kcal
Eisbecher
Spaghetti-Eis 510 kcal
Melba-Becher 630 kcal
Bananen-Split 630 kcal

Natürlich kommt es immer darauf an, wie groß die Kugel ist – 50 g entsprechen eher einer kleineren Kugel Eis. Außerdem hat jeder Anbieter und Verkäufer seine eigenen Rezepte.

Das Eis macht den Unterschied

Milchspeiseeis

In diese Kategorie fallen Eissorten, die sich Milcheis, Cremeeis, Sahneeis und Eiscreme nennen. Der Milchanteil variiert zwischen den Sorten, ebenso der Milchfettanteil. Meist haben diese Sorten aber recht viele Kalorien, vor allem, wenn sie besonders sahnig und cremig sind.

Eis mit Früchten

Sorbet, Fruchteis und Wassereis, aber auch Fruchteiscreme fallen unter diese Kategorie. Der Fruchtanteil variiert zum Teil erheblich, ebenso der Zuckeranteil. Der einzige Vertreter dieser Eissorten mit Milchbestandteilen ist die Fruchteiscreme. Genießer mit Laktoseintoleranz sollten also eher auf Sorbets und andere Sorten auf Wasserbasis zurückgreifen.

Viele Marken und Verkäufer verzichten bei Sorbets heute auf zusätzlichen Zucker. Das lässt die Kalorien schönerweise fallen. Schauen Sie am besten bei den Nährwerten nach und fragen ggf. den Anbieter.

Ein Trugschluss ist, dass Wassereis generell weniger Kalorien hat, da es ja auf Wasserbasis hergestellt wurde. Oft – gerade im Stieleis – ist aber besonders viel Zucker enthalten, der die Kalorienzahl nach oben treibt.

Beliebtes Stieleis: So viele Kalorien lassen sich kaufen

Einfach ist es, unterwegs mal eben zum Kiosk oder in den Supermarkt zu gehen und in die Eistruhe zu greifen. Einige Sorten sind in Deutschland dabei besonders beliebt, ob Wassereis oder cremiges Milcheis mit Schokoladenüberzug. Im industriell hergestellten Stieleis finden sich dabei gerne jede Menge Kalorien, nebst diverser Zutaten, die man so eher nicht erwarten würde. Ein Blick auf die Zutatenliste lohnt sich also. Milch, Sahne & Co werden Sie wohl manchmal vergeblich suchen, dafür oft Emulgatoren und Konservierungsstoffe sowie Aromen. “Eiscreme” darf zum Beispiel nur drauf stehen, wenn mindestens zehn Prozent Milchfett zu finden sind. Aber werfen wir ein Blick auf die Kalorien beliebter Eissorten, die es abgepackt zu kaufen gibt.

Sorte Kalorien
Mini Milk Schoko 29 kcal
Capri 50 kcal
Kaktus-Eis 62 kcal
Domino 130 kcal
Cornetto Erdbeer 200 kcal
Nogger 210 kcal
Magnum Classic 260 kcal
Cornetto King 360 kcal

Kalorien sparen beim Eis essen

Foto: © StockFood / von Pölnitz-Eisfeld, Elisabeth

Wenn Sie Kalorien sparen möchten, wählen Sie den Pappbecher, statt dem Waffelhörnchen. Damit sparen Sie immerhin gut 200 Kalorien. Ein weiterer Trick, um sich ohne schlechtes Gewissen zu erfrischen, ist Frozen Yoghurt – zumindest mit Einschränkungen. So mancher gefrorene Joghurt hat bedeutend weniger Fett und Zucker als normales Eis.

100 Gramm enthalten lediglich 50 Kalorien – jedenfalls, wenn auf fettarmen Joghurt zurückgegriffen wird. Gerade im Frozen-Yoghurt-Café können aber auch echte Kalorienbomben hinter der Trenderfrischung stecken. Mit frischen, pürierten Früchten ist Frozen Yoghurt mindestens genauso erfrischend, wie eine Kugel Eis. Aber wenn Sie als Topping stattdessen Kekskrümel & Co nehmen, schnellen die Kalorien nur so in die Höhe.

Eis selber machen

Auf Nummer sicher gehen können Sie bei Kalorien im Eis, wenn Sie Ihr Eis einfach selbst machen. Dann haben Sie die volle Kontrolle über die Zutaten. Wir haben zum Beispiel fünf Rezepte für Eis am Stiel mit unter 100 Kalorien für Sie. Dazu benötigen Sie nicht einmal eine Eismaschine. Aber auch leckeres Kugel-Eis lässt sich ohne Eismaschine selber machen. Oder probieren Sie es mal mit unserem selbst gemachten Johannisbeer-Eis. Viele weitere Ideen haben wir außerdem in unserer Bildergalerie für Sie zusammengestellt:

  • Mögen Sie Eis? Wir auch! In unserer Galerie finden Sie viele tolle Rezepte, wie Sie sich Ihre köstliche Erfrischung selbst machen können.Foto: iStock, Naturata, StockFood [M]
  • Vanilleeis ist das Lieblingseis der Deutschen. Wie Sie den Klassiker selbst machen können, erfahren Sie selbstverständlich bei uns. Foto: iStock/bhofack2
  • Auch Schokoladeneis ist beliebt wie eh und je. Wir stellen Ihnen eine Low-Carb-Variante vor.Foto: iStock/Merinka
  • Nüsse und Eiscreme geben eine tolle Kombination ab. Besonders köstlich finden wir ja dieses selbst gemachte Pistazieneis.Foto: iStock/iko636
  • Wer es besonders fruchtig mag, wird sich Hals über Kopf in dieses leckere Johannisbeereis verlieben.Foto: iStock/ Edward Chan
  • Eine ganz besonders kreative Idee: Dieses Limoncello-Eis ist fruchtig, frisch und aromatisch. Einfaches Zitroneneis war gestern!Foto: iStock (2) Collage BILD der FRAU
  • Eiscreme mit dem gewissen Etwas: Ob groß oder Klein – jeder liebt Stracciatella-Eis mit den knackigen Schokosplittern. Foto: istock/StephanieFrey
  • Auch unser selbst gemachtes Pfefferminzeis bekommt mit Schokosplittern den letzten Schliff. Sollte jeder einmal ausprobiert haben!Foto: iStock/bhofack2
  • Wie soll man sich bei so vielen, leckeren Eissorten entscheiden?Einfach spontan: Es genügen nämlich im Prinzip schon zwei Zutaten, um einfache Eissorten herzustellen. Bei uns erfahren Sie mehr.Foto: Shutterstock/Arina P Habich
  • Sie wollen außerdem wissen, wie Sie Eis auch ohne Eismaschine zubereiten können? Lesen Sie unsere Tipps.Foto: iStock/Anna Pustynnikova
  • Eis selbst gemacht, jetzt fehlt nur noch die Waffel dazu? Backen Sie doch auch gleich noch Ihre Eiswaffeln selbst.Foto: iStock/Iryna Pospikh
  • Sie wollen es lecker, erfrischend und obendrein noch gesund? Dann sollten Sie auf unser Frozen-Joghurt-Konfekt mit Blaubeeren zurückgreifen.Foto: Nadine Hüttenrauch
  • Kleine Abwandlung: Erdbeer-Frozen-Joghurt ist ebenfalls einfach köstlich. Foto: iStock/letterberry
  • Eine weitere Leckerei mit Erdbeeren: Probieren Sie unbedingt mal dieses Rezept für Erdbeer-Sahne-Sorbet aus. Sie werden es lieben!Foto: iStock/tenkende
  • Schon mal von “Nicecream” gehört? Dabei handelt es sich um einen Ersatz für Eis, der gesund und vegan ist. Hier gibt’s unser Rezept für leckere Nicecream mit Banane.Foto: Naturata
  • Schokoladeneis kann man auch aus Avocado herstellen! Wie genau das geht, verraten wir Ihnen im Rezept. Foto: istock/bhofack2
  • Joghurteis mit fruchtigen Himbeeren – das perfekte Duo für den Sommer. Foto: iStock/ 5PH
  • Es muss ja nicht immer die klassische Eiscreme sein – auch Eis am Stil ist lecker! Vor allem Cocktail-Varianten sind im Trend, etwa dieses erfrischende Gin-Tonic-Eis.Foto: Shutterstock/Elena Shashkina
  • Gin Tonic ist nicht Ihr Ding? Dann können Sie es auch mal mit diesem Margarita-Eis versuchen. Foto: iStock / jenifoto
  • Davon bekommen wir nicht genug: Erdbeer-Popsicles sind fruchtig, frisch und unverschämt gut. Foto: iStock/Merinka
  • Früchte, Eiscreme und sogar Kuchen in nur einer Leckerei: unser Himbeer-Käsekuchen-Eis am Stiel.Foto: StockFood / von Pölnitz-Eisfeld, Elisabeth

Eis, Eis, Baby: Mehr tolle Eis-Rezepte auf einen Blick finden Sie auf unserer Eis-Themenseite. Und auch für weitere Kalorientabellen gibt’s eine Übersichtsseite bei uns.




















You may also like...